Altengottern leider noch eine Nummer zu groß für die Jungs

VfB Artern – SV Altengottern 0:2

Am Wochenende stand wieder einmal ein Heimspiel für unsere Mannschaft an, welches man naturgemäß spektakulär und erfolgreich bestreiten wollte. Zwar kehrten die meisten verletzten Spieler wieder zurück, aufgrund des Volkstrauertages mussten jedoch sowohl A-Junioren, Zweite und Erste am Samstag spielen, wodurch einerseits der Platz in Mitleidenschaft gezogen wurde und andererseits die Kräfte aufgeteilt werden mussten.

Das Spiel hatte nur wenige Höhepunkt zu bieten und wie man unschwer am Ergebnis erkennen kann, konnte Altengottern diese wenigen Höhepunkte effizienter ausnutzen. 

Die Gäste glänzten mit gesunder Aggressivität im Mittelfeld und kauften uns so immer wieder den Schneid ab. Darüber hinaus agierten sie mit präzisen langen Bällen die unsere Abwehr immer wieder vor Herausforderungen stellte. Aus einem solchen langen Ball entstand auch das 1:0, bei dem Trübenbach nur noch Kohls überwinden musste.

Wir durften in der ersten Hälfte auch einmal jubeln, aber Jano Beyer stand leider im Abseits.

Die zweite Hälfte gingen wir etwas engagierter an. Nachdem Alex nur den Pfosten traf scheiterten sowohl Jano, Georg als auch Basti im Nachschuss. Das hätte der Ausgleich sein müssen!

Stattdessen markierte Altengottern den Ausgleich nach einem Arterner Ballverlust im Mittelfeld, welcher gekonnt ausgespielt wurde.

In der Folge versuchten wir nochmal alles, kamen aber kaum zu Torchancen und erzielten ein erneutes Abseitstor.

In der Nachspielzeit wurde ein Abschluss von Rü im 16er noch geblockt und kurz darauf wurde das Spiel abgepfiffen.

Eine ziemlich ernüchternde Niederlage für uns, die den Druck in den nächsten erhöhen, wenn man den Abstand nach unten aufrecht erhalten will. Jeden sollte nun nach 4 sieglosen Spielen bewusst sein, dass der gute Saisonstart nichts nützt, wenn nicht weiter konzentriert gearbeitet wird.

Am kommenden Wochenende gibt es erneut ein Heimspiel. Der Gast wird Gispersleben sein, die nach dem Trainerwechsel zuletzt gegen Sömmerda gewinnen können. Unsere Jungs sind hingegen gewillt, die Sieglosserie zu beenden.

Es wird also sicherlich auf eine spannende Begegnung hinauslaufen, wir freuen uns auf euch!